Keramoti-Monastiraki

20.04.13

Keramoti ist ein wunderschönes und ruhiges Küstenstädtchen auf einer kleinen verschlafenen Halbinsel am Ägäischen Meer, in Nordgriechenland. Es verfügt über weitläufige, saubere Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Meerwasser, kleine und gemütliche Hotels, ortstypische Häuser und unberührte Natur.

Für all jene, die Ruhe schätzen und suchen ist Keramoti der ideale Urlaubsort, in dem die Zeit langsamer zu laufen scheint. Stilvoll aber keinesfalls langweilig bietet Keramoti mit unaufdringlicher und ortstypischer Kleingastronomie für jeden Geschmack das Passende. Kleine Kaffehäuser, gemütliche Tavernen, nette Strandbars und schmücke Souvenirläden runden das ruhige Ortsbild ab. Das besondere dabei – all das wird unaufdringlich und freundlich angeboten.

Keramoti ist eines der bestgehüteten Geheimnisse Nordgriechenlands. Auf einer kleinen Halbinsel situiert, befindet sich Keramoti zwischen Kavala und Xanthi

Viele Jahre blieb der kleine Fischerhafen von Touristen weitgehend unentdeckt, dies obwohl hier eine schnelle Fährenverbindung zur berühmten Insel Thassos zu finden ist. In ungefähr einer halben Stunde ist die Insel zu erreichen.

Mit seinen weitläufigen und malerischen Stränden aus feinstem goldenen Sand, dem türkisblauen Meer und den kleinen, ruhigen Gassen, fernab von den überfüllten Standardtouristendestinationen, ist Keramoti der ideale Urlaubsort sowohl für Familien als auch für Aktivurlauber und Angler.

Als Ausflugsziele bieten sich das nahgelegene Nestos-Delta und die Nestos-Schlucht an. Das Flussdelta des Nestos ist ein naturbelasser Hydrobiotop mit Schwemmland, unberührten Süßwasserseen und romantischen Lagunen. Insbesondere aufgrund seiner vielfältigen Vogelfauna  - mit etwa 300 Vogelarten - stellt die Gegend ein beliebtes Naturschutzgebiet dar.

 

 


Karte vergrößern